Outdoor Hundeschule in OWL

Outdoor Hundetraining für den Alltag – in der Umgebung des Alltags!

Workshops 

Es gibt viele Themen rund um den Hund, die es wert sind, sich intensiver diesem Thema zu widmen. Deshalb behandeln wir verschiedenste Themen in unseren Workshops. 

Geeignet für Hundehalter, Trainer, Mitarbeiter im Tierschutz und Züchter.


Im Notfall vorbereitet sein!
Workshop: Erste Hilfe beim Hund in Theorie und Praxis

Wir alle hoffen immer, dass es nicht so weit kommt! Doch manchmal geht es schneller als man denkt.
Richtiges handeln in Notsituationen kann Leben retten. 
In unserem Workshop zum Thema Erste Hilfe beim Hund erlernen Sie in Theorie und Praxis worauf Sie achten müssen und wie Sie im Ernstfall richtig handeln.

Erste Hilfe beim Hund kann Leben retten – Ein Workshop für Hundehalter, Trainer, Mitarbeiter im Tierschutz und Züchter.



Datum: Donnerstag, 12.09.2019
18.00 – 21.30 Uhr
Ort: 
Tierärztlichen Praxis  Dr. med. vet. Paul J. Hayer, Facharzt für Kleintiere
Beetstr. 68
32105 Bad Salzuflen
Dozenten: 
Dr. med. vet. Paul J. Hayer, Tierarzt
Dr. Marita Hayer, Tierärztin


Hunde werden für die praktischen Übungen zur Verfügung gestellt.


Notfallsituation erkennen und richtig handeln:

  • Messen der Vitalwerte Puls, Atmung, Temperatur
  • Verletzungen an Augen, Pfoten, Ohren und Mundhöhle 
  • Vergiftungen
  • Schock
  • Safety first – Eigensicherung – die Maulschlinge
  • Verbände anlegen
  • die Magendrehung
  • Hitzschlag
  • Unterkühlung 
  • Bissverletzung
  • Insektenstiche
  • Notfallmaßnahmen – Reanimation, Transport und richtige Lagerung




Kosten: 
 35€ 

 

zur Buchung

 





  • 20181108_214341
  • 20181108_211833
  • 20181108_211106
  • 20181108_205824
  • 20181108_181339
  • 20181108_211903



 

Workshop - Kind & Hund - darauf müssen Sie achten!

 


Es ist wunderbar, wenn Kinder mit Tieren aufwachsen dürfen. Es fördert die Entwicklung des Kindes und erweitert das soziale Umfeld des Hundes. Mensch und Tier leben seit Jahrtausenden zusammen. In einer Nutzgemeinschaft zur Jagd oder als Schutz vor Gefährlichem, als Servicehund bei Diabetes, Epilepsie oder stark eingeschränktem Sehvermögen, oder einfach als Begleit- und Familienhund.
In allen Bereichen ist es sinnvoll, daß sich die beteiligten Parteien (altersunabhängig) verstehen und austauschen können. 


Ein respektvoller Umgang, erkennen der Grenzen des anderen und ein Verstehen der arteigenen Kommunikation von Hund und Mensch sichern ein friedliches Zusammenleben. 

In diesem Workshop zeigen wir Ihnen, worauf ein Kind im Zusammenleben mit dem Hund achten muss, worauf man als Erziehungsberechtigter und Angehöriger einen Blick haben soll. Nicht nur ein Hund muss lernen, wie man sich dem Kind gegenüber benimmt, Kinder sollten ebenfalls die Grundlagen beherrschen.
Am Ende steht Partnerschaft, Treue, Vergnügen und ein beruhigendes Gefühl der Zusammengehörigkeit.

Inhalt: Regeln für den Umgang zwischen Kind und Hund, richtiges spielen mit dem Hund. Der Hund sollte min. 8 Monate sein und sozial verträglich sein. Sitz, Platz und Bleib sollte er auch schon können.

Termin: 06.Oktober  - 10.00 - 13.00 Uhr
Ort: Talbrede, Lage
Anzahl Teilnehmer:  max. 10 TN

Kosten: 45€

zur Buchung




 

Endlich Autofahren ohne Probleme 


Nicht nur in der Reisezeit hat man seinen geliebten Vierbeiner gerne mit dabei. Auch im Alltag macht es Spaß zusammen an den nächsten Baggersee, zum Stadtbummel oder in Park fahren zu können. Es macht auch Sinn, wenn man Autofahren muss (Tierarzt, Tagesausflüge, Urlaub....) oder den Hund nicht adäquat unterbringen kann.
Korrektes Ein- und Aussteigen, Verhalten bei der Fahrt, Sicherung des Tieres, Ausstattung des Fahrzeugs ... Dinge, die einem meist erst auffallen, wenn "das Kind in den Brunnen" gefallen ist.


Um eine sichere und angenehme Zeit im Auto für alle Beteiligten zu haben, gibt dieser Kurs einen Überblick.

Termin: 22.September  - 10.00 - 14.00 Uhr
Ort: Talbrede, Lage
Anzahl Teilnehmer:  max. 10 TN

Kosten: 45€

 

zur Buchung

 



 

Praxis- Workshop Mehrhundehaltung


Um es vorweg zu sagen, auch als Einzeltier kann ein Hund durchaus glücklich sein! 
Jedoch ist unter Hunden die Haltung im Rudel die natürlichere Lebensform. 
Die Zusammenstellung eines Rudels ist jedoch nicht immer reibungslos im Ablauf, wenn sich alle vertragen und die Hierarchie geklärt ist, ist alles fein. Wenn nicht? 
Dann geht es ab! Die Tiere sind gestresst, eventuell tritt sogar Mobbing auf. Die Folgen sind Unsauberkeit, Nahrungsverweigerung, Rückzug, Unsicherheit, Aggression, sowie Unruhe im Haushalt. 

Psychische Überschreitungen können sich in physischen Auseinandersetzungen unter Hunden ebenso äußern, wie Teilnahmslosigkeit und Depressionen. Das macht kein zufriedenes Zusammenleben und ist schädlich für die Gesundheit.


In diesem Praxis-Workshop schauen wir uns  die einzelnen Positionen der Rudelmitglieder an und analysieren zusammen die Charakterzüge der Hunde. Aufgrund dieser Analyse geben  wir Anregungen, wie man das soziale Gefüge optimal zusammen führt und auf die individuellen Bedürfnisse der einzelnen Hunde eingehen kann.

Themenvortrag: 16.11.2019 
 14.00 - 16.00 Uhr

Praxis-Workshop:  17.11.209
17.11.2019 - 09.00 - 13.00 Uhr
17.11.2019 - 14.00 - 18.00 Uhr

Ort: n.N.


Zum Ablauf: Die Teilnehmer mit Hunden werden zu unterschiedlichen Zeiten bestellt. Jeder Halter hat ein Zeitfenster von einer Stunde, in der wir zusammen über die Analyse und optimierte Zusammenführung sprechen.

Anzahl Teilnehmer: max. 8 Teilnehmer mit bis zu 4 Hunden 
max. 10 TN ohne Hund

Kosten: 
Themenvortrag mit Praxis-Workshop
TN (mit bis zu 4 Hunden) - 85€ + 65€ für die Hunde
TN ohne Hunde - 85€

 

zur Buchung

 



E-Mail
Anruf
Karte
Infos